Aufführungen der Landesbühne Niedersachsen-Nord GmbH
in der Theodor-Thomas-Halle, Walpurgisstraße, Esens.

Ein besonderer Dank geht an die Theaterfreunde Esens für ihre tatkräftige Unterstützung.




Dienstag, 13.02.2018, 19.30 Uhr

FEUER AUS DEN KESSELN (AT) von Ernst Toller

In der Nacht vom 29. Auf den 30. Oktober 1918 lag die deutsche Hochseeflotte vor Wilhelmshaven – und meuterte. Die Heizer löschten die Heizkessel, die Matrosen verweigerten die Befehle. Am 4. November 1918 kam es in Kiel zu weiteren Aufständen der Matrosen und Arbeiter, die das Signal zur Novemberrevolution gaben und die auch in Emden großen Widerhall fanden.

Auf Grundlage der Tagebücher Hans Beckers´, einem der Wortführer an der Meuterei auf den Kriegsschiffen SMS Prinzregent Luitpold sowie SMS Friedrich der Große 1917, beschreibt Ernst Toller in seinem expressionistischen Drama FEUER AUS DEN KESSELN 1930 die Gründe für die Entstehung dieser Aufstände.

Zum 100-jährigen Gedenken dieser Revolution wird die Landesbühne Niedersachsen-Nord ein Theaterprojekt entwickeln, das sich ausgehend von Ernst Tollers Historiendrama an den besonderen, individuellen Geschichten, Gesichtern, Straßen und Wegen in Wilhelmshaven und Kiel orientiert.




Dienstag, 08.05.2018, 19.30 Uhr

YVONNE, PRINZESSIN VON BURGUND von Witold Gombrowicz

Am Hofe König Ignaz´ ist alles wie sonst. Eben noch wurde das Untergehen der Sonne bewundert und ein Spaziergang im Park beschlossen, um sich am Nationalfeiertag mit dem Volk zu verbrüdern. Hauptsache, man ist rechtzeitig zum Abendessen wieder im Schloss.

Da schickt Prinz Philipp mit den Worten „Ich wünschte, es würde etwas passieren!“, ein Stoßgebet gen Himmel – und sie erscheint. Yvonne, ein unscheinbares, schweigendes, schüchternes und apathisches Mädchen, der Schrecken aller Schwiegermütter. Fasziniert von dieser personifizierten Provokation beschließt Prinz Philipp, sie zu heiraten. Welch ein Skandal!

Die stumme, ängstliche Gegenwart ihrer vielfältigen Defizite führt dazu, dass jedem seine eigenen Mängel, Schmutzigkeiten und kleinen Sünden zu Bewusstsein kommen. Der Hof verwandelt sich zusehends in eine Brutstätte von Psychopathen. Nicht lange, und in jedem Bewohner des Hofes gärt der Wunsch, diese unausstehliche Zimperliese zu ermorden.

Der polnische Dichter Witold Gombrowicz ist einer der bedeutendsten Autoren der Moderne und gehört zu den großen Außenseitern und Provokateuren der Weltliteratur.